feedback referenzen

Birgit Bothe

Coaching | Supervision (DGSv)

Psychologische Beraterin (SGD)

Mediation

Gesundheitsmanagement

In der Kneife 18

45739 Oer-Erkenschwick

Telefon 02368 695480

*7 sich gemeinsam auf den Weg machen

Feedback | Referenzen

 Liebe Frau Bothe,

 

vielen Dank für eine wieder mal sehr spannende und gelungene Fortbildung (Abenteuerland - zur psychischen Situation von Flüchtlingen).

 

Frau Z.

(Sozialpädagogin)

 

Sehr geehrte Frau Bothe,

ich habe im Rahmen meiner Tätigkeit an einer von Ihnen referierten Themenschulung "Doppeldiagnose: Geistig behindert und psychisch erkrankt", teilgenommen, und war sehr angetan. Danke!

 

Frau E. (Studentin der Sozialen Arbeit)

 

Im Rahmen meiner Ausbildung zur Sozialtherapeutin habe ich das Angebot von Frau Bothe wahrgenommen, eine Life-Event-Analyse durchzuführen. Der Schwerpunkt war ressourcenorientiert. Das heißt, ich hatte die Gelegenheit meine Stärken kennenzulernen, ohne dass eine Weiterentwicklung und Förderung meines Potenzials verhindert wurde.
Gerade in Berufen, die Publikumsverkehr mit sich bringen und eine beratende Funktion haben oder auch bei einer beruflichen Neuorientierung und Qualifizierung, ist es für die meisten, so auch für mich, besonders hilfreich, wenn man systematisch und professionell die einzelnen Stationen in eigenem Leben beleuchtet. Dadurch erscheinen viele Ereignisse, die zum Teil fast in die Vergessenheit geraten sind, im neuen Licht.

 

Am Anfang der Analyse wurde ein Familiengenogramm erstellt und besprochen. Ich hatte nun die Möglichkeit mich durch das Verhalten meiner Großeltern und meiner Eltern zu sehen, um festzustellen in welchen Bereichen unsere Gemeinsamkeiten und Unterschiede liegen. Der Einfluss, sowohl der positive als auch der negative, wurde mir zum ersten Mal so klar und deutlich, dass ich ihn ohne weitere Befürchtungen annehmen konnte.

Weiterhin konnte ich mich und mein Lebensmotto mit drei Attributen beschreiben, von denen ich glaubte, dass sie mich am besten wiederspiegeln. Meine Selbstbeobachtung wurde der Gruppe von Frau Bothe gegenübergestellt, indem die anderen Teilnehmer mir nun Begriffe/Eigenschaften zugesprochen haben, die mich charakterisieren sollten. In der Life-Event-Analyse wurden einzelne Abschnitte meines Lebens und meiner Erfahrungen beobachtet. Dies geschah vor analytischem Hintergrund und ermöglichte die einzelnen Entwicklungsstufen und Krisen zu erörtern.


Ich fühlte mich während der intensiven Arbeit mit Frau Bothe stets wertgeschätzt. Was mir besonders gut zusagte war, dass mein Leben und meine Erfahrungen nicht in Bezug auf Gut und Schlecht geprüft oder gar bewertet wurden. Es wurden keine Verurteilungen getroffen, die einen dogmatischen Charakter hatten wie, „ Du bist...!“ Zusätzlich hatte ich als Rat Suchende stets den Freiraum die Kontrolle über den Prozess zu haben und mitzugestalten.


Ich konnte durch die Gespräche mit Frau Bothe erkennen, inwieweit meine Erfahrungen und Erlebnisse in meine Berateridentität hineinfließen. Damit kann ich mit der Arbeit an meiner Person weiter fortfahren - auch dadurch, dass ich die Gelegenheit hatte mich durch Andere zu sehen. Frau Bothe stand mir zur Seite und ich habe sie mit ihrem Wissen und ihren Erfahrungen als eine stützende Kraft wahrgenommen, die mir zu vielen neuen Sichtweisen verholfen hat.

 

Frau W. aus G., Psychologin

 

 

Die Lebensstilanalyse war für mich eine wertvolle Selbsterfahrung. Sie hat mir mein Lebensmotto verdeutlicht und mir einen wertschätzenden Zugang zu meiner Familiengeschichte gegeben. Mir fällt es jetzt leichter manches einfach stehen zu lassen, ohne alles lösen zu wollen oder mich verantwortlich zu fühlen. Ich kann jetzt ohne schlechtes Gewissen hin sehen was mir gut tut, dabei meine eigenen Bedürfnisse entdecken, überprüfen und wenn möglich auch befriedigen. Ich weiß um meinen Platz im Leben - und empfinde Lust am Leben.

Elisabeth W. 53 Jahre, Erzieherin

 

Liebe Frau Bothe,

auf diesem Weg möchte ich mich herzlich für Ihre professionelle Supervision bedanken. Nach langer Berufstätigkeit als Erzieherin in einem Heim für Menschen mit geistiger Behinderung nahm ich Ihre Hilfe in Anspruch, um gegen ein Burn-Out-Syndrom anzukämpfen, dass mir meine gewohnte Leistungsfähigkeit nahm.

Ihre gekonnten Visualisierungen, und vor allen Dingen Ihre Arbeit an meiner Biografie, ließen mich berufliche Krisen als Chance verstehen. Durch Sie lernte ich, nicht nur berufliche Problematiken neu zu überdenken und als Herausforderung zu begreifen. Dafür meinen herzlichsten Dank. Ich wünsche Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute und werde Sie selbstverständlich gerne an Kolleginnen weiter empfehlen.

Alles Liebe Ihre D. Block aus RE

 

Liebe Frau Bothe,

als ich vor ca. einem Jahr in die berufliche Selbständigkeit startete, glaubte ich, nicht genügend Wissen, Kompetenzen, Phantasie und was "man" noch so alles benötigt, in meinem Rucksack zu haben. Aber trotzdem war dieser Rucksack so schwer, dass ich schon zu Beginn manchmal geneigt war, alles abzulegen und wieder umzukehren. Doch Sie haben mich eingeladen, den Inhalt meines Rucksackes auszupacken. Mit Ihnen gemeinsam konnte ich alle Dinge ganz behutsam und vorsichtig betrachten. Nach und nach erkannte ich mit Ihrer Hilfe, dass das, was meinen Rucksack so schwer machte, meine Angst war. Angst zu versagen - Angst, meinen Kunden nicht zu genügen.

Durch Ihre wertschätzende, intensive Begleitung haben die Dinge andere, zum Teil neue Bedeutungen bekommen. Heute ist mein Rucksack viel leichter geworden - obwohl wesentlich mehr drin ist! Und dafür möchte ich mich bei Ihnen ganz herzlich bedanken.

Frau S. Systemische Beraterin /Arbeitserzieherin

 

Liebe Frau Bothe,

als ich mich an sie wendete, um mich mit ihrer Hilfe auf ein berufliches Auswahlverfahren vorzubereiten, stand ich ihrer Berufsgruppe und den Begriffen Coaching und Supervision zunächst kritisch gegenüber. Aufgrund der Empfehlung eines Kollegen habe ich mich dennoch zu ihnen auf unbekanntes Terrain begeben.

Mit ihrem gleichermaßen konsequenten, aber auch behutsamen und geduldigen Umgang mit dem „männlichen Ego“ haben sie mich dazu gebracht, „nicht alles zu glauben, was ich über mich denke“.

Ich war sehr beeindruckt, von ihrer Methodik, mich durch gezielte Fragen selbst Lösungen auf bestimmte Problemstellungen finden zu lassen.

Dies ermöglichte mir, neue Erkenntnisse über mich selbst zu gewinnen, über die Herkunft bestimmter Einstellungen, Motivationen und deren Zusammenhänge, die bisher im Verborgenen lagen.

Innere Ruhe und Zufriedenheit, das bewusste Erleben eigener Erfolge sowie eine Selbstwertschätzung ohne Leistungsgedanken und dem ständigen Streben nach Perfektion sind Kompetenzen, an denen es sich zu arbeiten lohnt.

Durch die Arbeit mit ihnen bin ich weder erfolgreicher noch erfolgloser geworden. Ich erlebe Erfolge allerdings bewusster und bin mit mir selbst zufrieden. Diesen Aspekt für sich sehe ich ebenfalls als großen Erfolg an.

Vielen Dank !

 

Herr S., Beamter

 

 

Liebe Frau Bothe,

ich möchte mich auf diesem Wege bei Ihnen herzlich für das professionelle Coaching bedanken.

Bereits in meiner Ausbildung, wie auch jetzt, in meiner bisherigen dreijährigen therapeutischen Tätigkeit, unterstützen Sie mich stets auf kompetente und wertschätzende Weise!

Ich freue mich weiterhin auf Ihre wertvolle Begleitung.

 

Frau S. aus Marl, Therapeutin

 

 Liebe Frau Bothe,

ich bedanke mich für eine sehr gelungene und spannende Fortbildung und freue mich schon auf die Nächste mit Ihnen.

 

Herr S. aus Dortmund

 

Liebe Frau Bothe,

ich möchte Ihnen vielmals für die erfolgreiche und professionelle Supervision danken. Sowohl an meinem Arbeitplatz wie auch im Privaten koonnte ich viele der Ratschläge bzw. des Reflektierten "ausprobieren" und habe tatsächlich Verbesserungen gespürt, die mir Vieles im Leben und im Umgang mit anderen erleichtern. Es hat sehr viel Freude gemacht mit Ihnen zu arbeiten und ich hoffe, dass ich Sie auch in Fortbildungsveranstaltungen wieder erleben darf.

 

Frau P. (Mitarbeiterin im Jugendamt)

 

Die Teilnehmer waren übrigens sehr zufrieden mit dem Kurs und haben etwas Interessantes gesagt:
"Man fühlt sich schon allein durch das, was Frau Bothe gemacht hat, als Mensch wahrgenommen und nicht nur als Arbeitsverrichtungsmaschine."

 

Frau M. (Kursleitung München)